Logo: Fröndenberger Schützenbund

Fröndenberger Schützenbund
1927 e.V.

Hauptnavigation

Schützenstammtisch im Juli war ein voller Erfolg

Zum ersten richtigen Schützenstammtisch nach dem ersten Bauabschnitt durften wir in unserem frisch renovierten Schützentreff viele Mitglieder und Freunde des Schützenbundes begrüßen. Der Abend wurde rund um die neu gestaltete Theke für viele Gespräche und gemütliche nette Stunden genutzt, unser Raumwart Volker Buse sorgte mit seinem Grillteller samt frischem Krautsalat zudem für das kulinarische Highlight des Abends. Gemeinsam verfolgte man darüber hinaus den Auftakterfolg der Dortmunder Borussia im DFB-Pokal. Der nächste Schützenstammtisch findet für alle Mitglieder, Freunde unseres Schützenbundes und alle Interessierte am Freitag, 26. August ab 19 Uhr statt und wir freuen uns auf euren Besuch.

Termine im August

Nach der Sommerpause nimmt der Terminplan für unseren Schützenbund wieder Fahrt auf und wir möchten euch hier einen kurzen Überblick über die anstehenden Aktionen geben:

  • Am Samstag, 06.08.2022 besuchen unser Königspaar Jens und Anja samt Hofstaat sowie ggf. Vorstandsmitglieder und weitere Interessenten inoffiziell das Biwak des Mendener Bürgerschützenbundes von 1904 e.V. am Hünenköpfchen.
  • Beim Schützenfest auf der Hohenheide nehmen wir offiziell am Samstag, 20.08.2022 sowie am Sonntag 21.08.2022 teil. Der Samstag startet für alle Aktiven und Damen mit einem kleinen Umtrunk bei Oberst Olaf Rappold ab 16:30 Uhr. Treffpunkt vor der Schützenhalle auf der Hohenheide ist dann um 18:45 Uhr. Zum Festumzug am Sonntag treffen wir uns um 14:30 Uhr vor der Schützenhalle. Beim Vogelschießen am Freitag auf Tempels Hof, sowie beim Frühschoppen am Montag sind wir darüber hinaus sicherlich auch inoffiziell gern gesehene Gäste.
  • Am Freitag, 26.08.2022 findet ab 19:00 Uhr unser nächster Schützenstammtisch in unserem Vereinsheim am Harthaer Platz statt, zu dem alle Mitglieder und Freunde des Vereins herzlich eingeladen sind.
  • Am Samstag, 27.08.2022 nehmen wir am Festakt zum 100jährigen Bestehen des Schützenvereins Langschede teil, der ab 19:00 Uhr in der Schützenhalle Holzen-Bösperde-Landwehr stattfinden wird.

Neben diesen Terminen finden natürlich auch regelmäßig unsere Schießabende alle zwei Wochen Dienstags statt. Nähere Informationen hierzu, sowie ggf. aktuelle Informationen zu den oben genannten Terminen erhaltet ihr wie üblich über die bekannten Kanäle ;)

Tolles Schützenfestwochenende in Bausenhagen

Am ersten Juliwochenende war unser Schützenbund mit Vorstandsmitgliedern, dem Königspaar Jens und Anja samt Hofstaat, Offizieren und Avantgardisten zahlreich vertreten beim Schützenfest des Schützenvereins Kirchspiel Bausenhagen. Nicht nur beim offiziellen Besuch am Samstagabend im Festzelt machten sich viele "Westickerinnen und Westicker" auf den Weg, um gemeinsam mit den Bausenhagener Freunden zu feiern, auch an den anderen Festtagen besuchten viele Vereinsmitglieder unseres Schützenbundes das Schützenfest. Das man gerne und gut in Bausenhagen feiern kann und die Freundschaft zwischen den beiden Vereinen sicher auch zukünftig weiter gefestigt wird, betonte der 1. Vorsitzende Thomas Imenkämper in seiner Gratulationsansprache am Samstagabend, als man dem neuen Königspaar der Kirchspielschützen Jochen und Anke Herrmann herzlich zur Regentschaft gratulierte. Gemeinsam feierte man ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.

Für unseren Schützenbund beginnt nun die "Sommerpause", bevor im August in Menden, natürlich auf der Hohenheide sowie beim Festakt zum 100jährigen Vereinsjubiläum in Langschede und dann zum Abschluss am ersten Septemberwochenende beim Schützenfest des Bürgerschützenvereins weiter Schützenfest gefeiert wird.

Schützenfestmontag mit Frühstück, Ehrungen, Beförderungen und Stimmungsgarant Thomas Weber

Auch am letzten Schützenfesttag war einiges los auf Balsters Wiese, rund 100 Personen stärkten sich am Morgen mit dem Westicker Schützenfrühstück, das liebevoll von den Damen des Vereins organisiert wurde und keine Wünsche übrig ließ. Im Anschluss startete der offizielle Teil mit Grußworten der Bürgermeisterin Sabina Müller, des Vertreters der Sparkasse Carsten Woldt, dem der 1. Vorsitzende Thomas Imenkämper nochmals ausdrücklich für die Unterstützung beim Umbau des Schützentreffs dankte sowie den Grußworten der politischen Vertreter von CDU und SPD. Im Anschluss gratulierte auch die Warsteiner Brauerei dem amtierenden Königspaar Jens und Anja recht herzlich und überreichte das obligatorische Königsglas. 

Auch für den scheidenden König hatte der Vertreter der Brauerei, Patrick Onofrietti, etwas Besonderes im Gepäck und überreichte Markus Döring den "1000 Tage Schützenkönig" Sonderorden. Danach standen die Ehrungen der letzten drei Jahre im Mittelpunkt des Geschehens:

Für 25 Jahre wurden im Festzelt Astrid Hermann, Henning Stracke, Markus Schäckel und Frank Schmitt geehrt.

Für 40 Jahre erhielten Hubert Baumeister, Klaus Weydekamp, König Jens Ebeling, Gerhard Müller, Martin Schlücking sowie Willi Schnieder die Ehrennadel in Gold.

Für 50 Jahre wurden Ehrenoberst Karl-Heinz Mertens, Offizier Norbert Kaup sowie Karl Struck geehrt, dessen Enkel Frederick den Orden stellvertretend entgegennahm. 

Eine besondere Ehrung erhielt zudem Reinhard Schwarzkopf für 60 Jahre Treue zum Fröndenberger Schützenbund.

Für unglaubliche 70 Jahre Mitgliedschaft wurden zu guter Letzt Werner Wiesenthal, Friedhelm Schröer sowie Friedhelm Fälker geehrt. 

Im Anschluss ließ man dann für 2021 das Jubelkaiserpaar Karl-Heinz Mertens und Luise Lorenz sowie für 2022 das Jubelkönigspaar Horst Heubel und Gertrud Schlücking im Festzelt hochleben, bevor Thomas Weber für Stimmung bei den anwesenden Gästen im Festzelt sorgte.

Auch die Beförderungen sollen an dieser Stelle nicht zu kurz kommen: Im Offizierscorps wurden Klaus König, Heinz Wiegert, Markus Döring und Martin Wette vom Leutnant zum Oberleutnant befördert. In der Avantgarde stiegen Lennart Wiegand, Marvin Wette, Jonas Altmann, Simon Kettelmann und Jan Rappold in den Rang des Feldwebels auf und Jan Philipp Lekic wurde zum Oberfeldwebel ernannt. 

Hauptmann Fabian Schlücking verkündete zudem seinen Abschied als Hauptmann der Avantgarde, er wird gemeinsam mit Nicolas Dons und Manuel Schnieder ins Offizierscorps wechseln. Sein Nachfolger wird Frederick Struck, der gemeinsam mit dem neuen Oberleutnant Sebastian Schmidt sowie Leutnant Tim Imenkämper die Geschicke der Avantgarde zukünftig leiten wird.

Im Anschluss wurde noch kräftig mit Stimmungsgarant Thomas Weber bis in den frühen Abend hinein gefeiert. Insgesamt kann der Fröndenberger Schützenbund also auf ein tolles Festwochenende zurückblicken und freut sich nun auf die anstehenden Gegenbesuche in Bausenhagen, in Langschede, auf der Hohenheide und bei den Bürgerschützen.

Großer Festumzug bei strahlendem Sonnenschein begeistert Zuschauer

Das der Fröndenberger Schützenbund in der Lage ist, auch aus ungewohnten Situationen das Beste zu machen, bewies man mit dem Großen Festumzug am Sonntag, der in gewohnter Länge mit unserem strahlenden Königspaar Jens und Anja durch die Straßen in Westick zog. Pandemie bedingt hatten gleich mehrere Spielmannszüge ihr Kommen absagen müssen, doch trotz weniger Kapellen bot sich den Zuschauern am Straßenrand ein beachtliches Bild dank der am Festumzug teilnehmenden Gastvereine der Bürgerschützen, Adler Hohenheide, der 3. Altstadtkompanie aus Bochum sowie der  Schützenvereine aus Langschede und Bentrop, die Dank der Westicker Wurzeln ihres Königs Kevin Loer zum ersten Mal am Sonntag auf Balsters Wiese zu Gast waren. So bot sich den Zuschauern gerade bei der Parade an der St. Josef-Kirche ein herrliches Bild der anwesenden Regentenpaare.

Im Anschluss gab es Kaffee und Kuchen im Festzelt, wo dann zunächst die Jüngsten im Mittelpunkt des Geschehens standen. Mats Kullik und seine Schwester Lea wurden vor den vielen Besucherinnen und Besuchern offiziell zum neuen Kinderkönigspaar proklamiert und auch die Anstecker für die erfolgreiche Insignienjagd wurden an die Kinder überreicht, bevor auf der Festwiese eine große Hüpfburg sowie ein Zauberer für abwechslungsreiche Momente sorgte. 

Im Festzelt hatte Kreisoberst Stefan Tremmel nach seinen Grußworten und der Gratulation für das neue Königspaar dann eine Überraschung für den 1. Geschäftsführer Sebastian Schmidt sowie den 1. Schatzmeister Nicolas Dons parat, indem er beiden Vorstandsmitgliedern den Orden für besondere Verdienste verlieh. Im Anschluss zeigten der Musikverein aus Beckum und der Spielmannszug aus Bausenhagen ihr Können und sorgten für Stimmung im Festzelt, bevor der Fanfarenzug der Bürgerschützen als Überraschung für das Königspaar Jens und Anja aufspielte.

Der Kinder- und Köningstanz rundete den offiziellen Teil des Sonntags ab, der wie bereits die beiden Tage zuvor gut besucht war. Im Anschluss feierte man zu Klängen von DJ JP Lekic noch fröhlich bis in den Abend hinein.

Unglaubliche Westicker Partynacht - Balsters Wiese war so voll wie nie

An diesen Abend denkt man sicherlich noch lange gerne in ganz Westick bzw. bei unserem Fröndenberger Schützenbund zurück, denn die Westicker Partynacht war ein voller Erfolg. So viele Besucherinnen und Besucher wie noch nie tummelten sich auf Balsters Wiese und feierten ausgelassen und vor allem bemerkenswert friedlich bis in die frühen Morgenstunden. Zuvor wurde das neue Königspaar Jens und Anja Ebeling proklamiert, die wie berichtet die Nachfolge von Markus Döring und Marion Wette antreten, die sich krankheitsbedingt entschuldigen ließ. Im Anschluss gab es zunächst eine kleine Überraschung für Bürgermeisterin Sabina Müller, die einen Blumenstrauß als Dank für ihre vielfältige Unterstützung in Zeiten der Pandemie erhielt. Nach den obligatorischen Gratulationsworten der anwesenden Schützenvereine Kirchspiel Bausenhagen, Adlerschützen Hohenheide, Bürgerschützenverein von 1830 sowie der Karnevals-gesellschaft Kornblumenblau aus Menden spielten die "BeckBeats" das erste Mal groß im Festzelt auf Balsters Wiese zum Königstanz auf.

Die Tanzmusik des Musikvereins aus Beckum war in diesem Jahr das erste Mal zu Gast auf Balsters Wiese und sorgte den ganzen Abend über direkt für unglaubliche Stimmung und Gänsehaut im Festzelt. Die anwesenden Besucherinnen und Besucher waren begeistert und forderten mehrfach lautstark Zugaben ein. Auch die Festwiese platzte förmlich aus allen Nähten, mit so einem Besucherandrang hatten selbst die kühnsten Optimisten im Vorfeld nicht gerechnet. Man merkte allen deutlich die Freude darüber an, endlich wieder feiern zu dürfen - und das Wichtigste: es blieb trotz des Besucherandrangs den ganzen Abend über friedlich auf dem Festgelände.

An dieser Stelle sei auch nochmal im Besonderen der Thekenmannschaft der Ruhrtalschützen aus Warmen herzlich gedankt, die alle Hände voll zu tun hatte, um die durstigen Kehlen zu versorgen. Es war sicherlich ein außergewöhnlicher Schützenfestsamstag, von dem noch lange in Westick und Umgebung geschwärmt werden dürfte...

Weitere Informationen