Logo: Fröndenberger Schützenbund

Fröndenberger Schützenbund
1927 e.V.

Hauptnavigation

Termine bis zum Jahresende

Nach der harmonischen Generalversammlung und dem zünftigen bayrischen Abend plant der Vorstand des Schützenbundes bis zum Jahresende weitere vereinsinterne Veranstaltungen:

 

Freitag, 29.10.2021    Schützenstammtisch im Schützentreff 

Sonntag, 14.11.2021  Volkstrauertag mit anschließendem "Trauern" im Schützentreff

Freitag, 26.11.2021    Schützenstammtisch im Schützentreff

Samstag, 27.11.2021  offizielle Teilnahme beim Winterschützenfest in Bausenhagen

Samstag, 18.12.2021  Westicker Weihnachtsmarkt auf dem Hof Balster

 

Die Veranstaltungen sind alle unter Vorbehalt der zu dem Zeitpunkt geltenden Regeln gemäß Corona Schutzverordnung des Landes NRW geplant. Eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist darüber hinaus an die 3G-Regeln geknüpft. Weitere Informationen werden zeitnah über die entsprechenden sozialen Kanäle verteilt.

 

 

Neuer Avantgardenkönig wird Jan Lekic

Auch bei der Avantgarde des Schützenbundes kehrt nach der langen Zeit der sozialen Distanzierung wieder ein Stück Normalität ein. Unter Einhaltung der geltenden 3G-Regeln versammelten sich die Avantgardisten traditionell Anfang Oktober auf dem Hof Balster, um dort ihre "Nachfeier" zu begehen und den Nachfolger des amtierenden Avantgardenkönigs Marvin Wette zu ermitteln.

Am treffsichersten zeigte sich diesbezüglich Jan Lekic, der die Avantgarde nun als König im kommenden Jahr anführen wird. Durch die Taufe von Spieß Marius Heunemann wurden zudem Julian Besselmann und Loris Altmann auch offiziell in die Reihen der Avantgarde aufgenommen.

Nach einer Stärkung vom Grill und einer traditionellen Partie "Flunkyball" ließen die Avantgardisten den Abend in geselliger Runde bis in die frühen Morgenstunden ausklingen.

Bayrischer Abend im Schützentreff

Endlich wieder Leben in unserem Schützentreff - nach der harmonisch verlaufenen Generalversammlung fand auch der bayrische Abend großen Anklang unter den Mitgliedern und Freunden des Fröndenberger Schützenbundes. Der neue 1. Vorsitzende Thomas Imenkämper freute sich in seiner Begrüßungsansprache über einen vollen Schützentreff, der passend im blau-weißen Ambiente erstrahlte.

Zudem begrüßte er neben den vereinsinternen Ehrengästen auch die Freunde des Schützenvereins Kirchspiel Bausenhagen, die ebenso wie die übrigen anwesenden Mitglieder einen gemütlich Abend im Schützentreff verbrachten. Nach einer kräftigen Stärkung und einem erheiternden Rahmenprogramm mit vielen fröhlichen Gewinnerinnen und Gewinnern wurde in geselliger Runde bis in die frühen Morgenstunden, natürlich unter Einhaltung der geltenden 3G-Regeln, gefeiert.

Alle waren sich letztlich einig, dass es der bayrische Abend endlich wieder den passenden Anlass bot, um gemeinsam ein paar unbeschwerte Stunden zu genießen. Auch der nächste gesellige Termin soll nicht lange auf sich warten lassen, am Volkstrauertag wird der Schützentreff für einen gemütlichen Tag geöffnet sein! 

Thomas Imenkämper wird zum 1. Vorsitzenden gewählt

Der Fröndenberger Schützenbund hat einen neuen 1. Vorsitzenden, Oberstleutnant Thomas Imenkämper wurde einstimmig auf der Corona bedingt in den September verschobenen Generalversammlung unter großem Applaus zum Nachfolger von Markus Rüschenbaum gewählt. Seine Aufgabe als Oberstleutnant im Offizierscorps behält er weiterhin, weil ihm nicht nur diese Aufgabe, sondern der ganze Verein in seiner Vielfältigkeit besonders am Herzen liegt.

In ihren Ämtern einstimmig bestätigt wurden zudem der 1. Geschäftsführer Sebastian Schmidt und der 1. Schatzmeister Nicolas Dons, Manuel Schnieder bleibt eine weitere Periode als Beisitzer im geschäftsführenden Vorstand, zudem wurden Schießwart Martin Wette und Markus Rüschenbaum als Beisitzer von der Versammlung gewählt.

Eine weitere Veränderung im Vorstand verkündete Oberst Olaf Rappold zudem, Marc Balster wurde von den Offizieren zum Major gewählt und rückt somit in den Vorstand auf. Den beiden bisherigen Majoren Ernst Olbrich und Wolfgang Rathke dankte Oberst Olaf Rappold ausdrücklich für die vielen Jahre im Vorstand und freute sich darüber, dass beide dem Verein auch zukünftig mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Der 2. Geschäftsführer Fabian Schlücking ließ zudem die letzten anderthalb Jahre Revue passieren, die natürlich im Zeichen der Pandemie standen, die aber auch ebenso gezeigt haben, dass der Zusammenhalt im Verein auch in schwierigen Zeiten enorm gut ist. Die Versammlung endete in einem geselligen Beisammensein. 

Ein kleines Stück Normalität

Mit einem spontanen Grillabend rund um den Schützentreff wagte der Fröndenberger Schützenbund angesichts der aktuell niedrigen Infektionszahlen einen kleinen Schritt zurück in ein normaleres Vereinsleben.

Die Stimmung unter den rund 20 anwesenden Mitgliedern, darunter auch das immer noch amtierende Königspaar Markus Döring und Marion Wette mit Teilen ihres Hofstaates, war dementsprechend gelöst, konnte man sich doch auch im Verein endlich mal wieder zu ein paar geselligen Stunden zusammenfinden.

Weiterlesen: Ein kleines Stück Normalität

Aufräumarbeiten nach dem Unwetter

Auch an unserem Schützentreffs mussten, aufgrund der Überflutungen im Zentrum in Folge des Unwetters über Fröndenberg, einige Schäden beseitigt werden. Gott sei Dank beschränkten sich diese überwiegend auf den Außenbereich, im Raum selbst war nur wenig Wasser eingedrungen. Mitglieder der Avantgarde und des Offizierscorps trafen sich daher mit Schüppen, Besen und Schubkarren zu einem gemeinsamen Arbeitseinsatz. Rund um das Vereinsheim sorgten sie wieder für Ordnung, beseitigten den angeschwemmten Schutt und säuberten die Materialien im Container. 

Weitere Informationen