Logo: Fröndenberger Schützenbund

Fröndenberger Schützenbund
1927 e.V.

Hauptnavigation

Bürgerschützenfest & 200 Jahre Schützentradition in Wickede

Am Wochenende machte sich der Fröndenberger Schützenbund, angeführt von Königspaar Ernst und Dora, auf den Weg zum Gegenbesuch ins Forum, wo der Bürgerschützenverein von 1830 sein Schützenfest feierte. Begleitet wurden sie dabei an allen vier Tagen von zahlreichen Hofstaat- und Vorstandsmitglieder, Offizieren, Avantgardisten und Avantgarden Anwärtern. Beim Festumzug am Sonntagnachmittag war auch unser Kinderkönigspaar Tamina und Mia am Start. Die Avantgarde stattete darüber hinaus den Freunden der Kompanie Junge Schützen aus Wickede einen Besuch ab, die dortige St. Johannes Schützenbruderschaft feierte 200 Jahre Schützentradition.

Weiterlesen: Bürgerschützenfest & 200 Jahre Schützentradition in Wickede

Bausenhagen "ein Stück sicherer gemacht"

Zwanzig aktive Vereinsmitglieder des Schützenbundes sicherten gemäß der notwendigen Auflagen den Festumzug des Schützenvereins Kirchspiel Bausenhagen ab - somit revanchierten wir uns bei den Bausenhagener Freunden für die Absicherung bei unserem Festumzug durch die Straßen Westicks am zweiten Juniwochenende. Schon am Freitag und auch am Samstag verbrachten viele Mitglieder gesellige Stunden in Bausenhagen.

Weiterlesen: Bausenhagen "ein Stück sicherer gemacht"

Wir haben einen neuen König!

Am Freitag Abend um 23.59 Uhr war es soweit: Unser Major Ernst Olbrich schoss mit dem 258 Schuss den Rest unseres Vogels "Luftikus" von der Stange und ist somit unser neuer Schützenkönig 2018! Zu seiner Königin erkor er sich seine Frau Dora. Wir freuen uns auf ein feuchtfröhliches Schützenjahr mit den unserem Königspaar Ernst und Dora!

 

Weitere Insignien:

Apfel (9. Schuss) - Nicolas Dons

Zepter (13. Schuss) - Jan Lekic

Krone (33. Schuss) - Pascal Madiwe

Linker Flügel (85. Schuss) - Thomas Imenkämper

Rechter Flügel (184. Schuss) - Marius Heunemann

Vogeltaufe 2018 - die Jagd auf "Luftikus" wird in einer Woche eröffnet

"Luftikus" - auf diesen Namen taufte das amtierende Königspaar Nicolas Dons und Anna Gerke den Adler für das Vogelschießen auf Balsters Wiese am kommenden Freitag in Anlehnung an einen bekannten Berliner Likör, der unser Königspaar, den Hofstaat und letztlich viele Westicker Vereinsmitglieder über das Jahr hinweg begleitet und erfreut hat. Nach der Vogeltaufe wurde ordentlich auf der Bierprobe zusammen gefeiert, ein Film mit den schönsten Fotos und Videosequenzen des vergangenen Jahres und die Weltpremiere der Avantgarden Werbevideos - die derzeit auf der Facebook Seite des Schützenbundes zu sehen sind - rundeten den gelungenen Abend ab.

Weiterlesen: Vogeltaufe 2018 - die Jagd auf "Luftikus" wird in einer Woche eröffnet

Neue Route beim Festumzug notwendig / Parade an der St. Josef Kirche

Der Festumzug am Sonntag, 10. Juni 2018 muss verändert werden - die Parade findet nicht in der Hengstenbergstraße statt, sondern an der St. Josef Kirche in Westick.

Die Änderung war notwendig, weil die Kreispolizeibehörde den Umzug ansonsten nicht genehmigt hätte. Die Westicker Straße darf nicht betreten werden, dieser Umstand und die weiteren notwendigen Sicherheitsvorkehrungen bereiteten dem Vorstand einiges Kopfzerbrechen, letztlich einigte man sich auf die folgende Alternativroute:

Schillerstraße => Lessingstraße => Graf-Adolf-Straße => Ostmarkstraße => Magdalenenstraße => Wasserwerkstraße => Graf-Adolf-Straße mit Parade an der St. Josef Kirche.

Im Anschluss an den Festumzug gibt es traditionell und in gewohnter Weise Kaffee & Kuchen im Festzelt auf Balsters Wiese mit einem bunten Kinderprogramm und natürlich leckerem Warsteiner Herb.

Kreative Avantgarde - Schützenadler erhält Westicker Design

Einen munteren und kreativen Samstag verbrachten die Avantgardisten und Avantgarden Anwärter bei der Gestaltung des Schützenadlers für das Vogelschießen 2018 am 08. Juni auf Balsters Wiese. Eingeladen hatte in diesem Jahr unser Spieß André, der gleichzeitig die Gelegenheit nutzte, um auf seinen neu geborenen Sohn anzustoßen. 

Schnell waren sich die kreativen Avantgardisten einig, dass man dem Adler in diesem Jahr ein traditionelles Aussehen verpasst - im Anschluss sammelten alle Anwesenden Wörter, die sie mit dem Schützenbund bzw. dem Schützenfest auf Balsters Wiese verbinden. So wurde der Adler mit diesen Schlagwörtern versehen und somit schön bunt. In den kommenden Tagen wird er in der Fleischerei Rafalcik ausgestellt, so dass sich alle Bürgerinnen und Bürger einen Eindruck von der Kreativität der Avantgarde machen können. Am 02. Juni wird der Adler dann schließlich von König Nicolas und seiner Königin Anna bei der Bierprobe am Schützentreff getauft.

Weitere Informationen